Phishing-Mail Kundendaten aktualisieren

Betrüger fordern erneut zur Online-Datenüberprüfung auf

Wir warnen erneut vor Phishing-Mails, deren Versender zu einem Abgleich von Kundendaten im Online-Banking auffordern. Grund dafür sei § 12 des Geldwäschegesetzes. Auf diese Weise versuchen die Betrüger, an Zugangsdaten und personenbezogene Informationen zu gelangen oder schädliche Software auf Computern, Smartphones oder Tablets zu installieren.

Führen Sie keine Aktualisierung durch und geben Sie Ihre Daten nicht preis

Empfänger der beschriebenen E-Mails sollten nicht auf den enthaltenen Link oder Button klicken und keine Daten online prüfen oder aktualisieren. Falls Sie den Anweisungen der Betrüger bereits gefolgt sind und Daten weitergegeben haben, empfehlen wir Ihnen, den nachfolgenden Link "Karte und Online-Banking sperren" zu nutzen. Bitte nehmen Sie außerdem umgehend Kontakt mit Ihrer Raiffeisenbank Nordkreis Landsberg eG auf.


Phishing-Masche ist nicht neu

Die oben beschriebene Phishing-Masche ist nicht neu: Im Juni 2020 haben Betrüger schon einmal zum Abgleich von Kundendaten aufgefordert. In diesem Fall mit Hinweis auf einen angeblichen Hackerangriff. Im Mai 2020 riefen Betrüger mit Verweis auf angebliche technische Verbesserungen sowie Anpassungen der AGB zum Abgleich von Kundendaten auf. Im April 2020 forderten Phishing-Mail-Versender unter dem Vorwand der Sicherstellung des problemlosen Online-Einkaufens bzw. des Verbraucherschutzes zur Aktualisierung von Kundendaten auf. Im März 2020 riefen Betrüger Kunden ebenfalls zur Datenaktualisierung auf und gaben dabei als Grund ein angebliches Zahlungsausfallrisiko an.

Bisherige, angeblich im Namen der Volksbanken Raiffeisenbanken versendete Phishing-Mails

Juni 2020

Betrüger fordern erneut zur Online-Datenüberprüfung auf

Wir warnen erneut vor Phishing-Mails, deren Versender angeblich im Namen der Volksbanken Raiffeisenbanken zu einem Abgleich von Kundendaten auffordern. Grund dafür sei ein Hackerangriff. Für den Fall der Unterlassung drohen die Betrüger mit einer Einschränkung des Online-Bankings. Auf diese Weise versuchen sie, an Zugangsdaten und personenbezogene Informationen zu gelangen oder schädliche Software auf Computern, Smartphones oder Tablets zu installieren.

Beispiel einer solchen Phishing-Mail

Guten Tag VORNAME NACHNAME,

hiermit setzen wir Sie in Kenntnis, dass aufgrund sich häufender Hackerangriffe auf unser Kundennetzwerk, eine Sicherheitsüberprüfung aller Konten veranlasst wurde. Die Änderungen sind bestätigungsbedürftig und müssen von Ihnen akzeptiert werden
Dieser Vorgang ist unumgänglich, um weiterhin alle Funktionen in Anspruch zu nehmen. Sie können die Anpassungen online direkt bestätigen folgen Sie dazu dem unten angezeiten Button. Wir bitten Sie um Verständnis und danken Ihnen für Ihre Mithilfe.

>>Zur Sicherheitsüberprüfung<<

Mit freundlichen Grüßen Ihre Ѵοlksbanken und Raiffeisenbanken e.V.

Häufig enthalten die E-Mails auch Fülltext

Führen Sie keine Aktualisierung durch und geben Sie Ihre Daten nicht preis

Empfänger der beschriebenen E-Mails sollten nicht auf den enthaltenen Link oder Button klicken und keine Daten online prüfen oder aktualisieren. Falls Sie den Anweisungen der Betrüger bereits gefolgt sind und Daten weitergegeben haben, empfehlen wir Ihnen, den nachfolgenden Link "Karte und Online-Banking sperren" zu nutzen. Bitte nehmen Sie außerdem umgehend Kontakt mit Ihrer Raiffeisenbank Nordkreis Landsberg eG auf.

Mai 2020

Betrüger fordern erneut zur Online-Datenaktualisierung auf

Wir warnen erneut vor Phishing-Mails, deren Versender angeblich im Namen der Volksbanken Raiffeisenbanken zu einem Abgleich der Kundendaten auffordern. Grund dafür seien neue technische Entwicklungen sowie Anpassungen der AGB, durch die die Kunden den bestmöglichen Schutz genießen könnten. Für den Fall der Unterlassung drohen die Betrüger mit einer Einschränkung des Online-Bankings sowie mit der Notwendigkeit, die Aktualisierung der Kundendaten in der nächsten Filiale zu erledigen. Auf diese Weise versuchen sie, an Zugangsdaten und personenbezogene Informationen zu gelangen oder schädliche Software auf den Computern, Smartphones oder Tablets der Phishing-Mail-Empfänger zu installieren.

Beispiel einer solchen Phishing-Mail

Guten Tag,

wir sind kontinuierlich am arbeiten,um Ihnen den bestmöglichen Schutz bieten zu können. Durch einige Aufwertungenin der Technik, sowie Anpassungen in unsereren AGB´s, stehen sie auchrechtlich auf der sicheren Seite.

Damit Sie geschützt sind, brauchen wireinen einmaligen Datenabgleich. Dies dauert nur einenkurzen Augenblickund beginnt nachdem Sie sich über den Button in Ihr Online-Banking begebenhaben.

Sollten Sie es nicht innerhalb von 3Werktagen durchgeführt haben, müssen Sie es in Ihrer Filiale vor Ort erledigen.Falls nicht, wird Ihr Zugang demnächst eingeschränkt werden.

Wir bitten Sie um Verständnis und dankenIhnen für Ihre Mithilfe.

Weiter>>
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Volksbank Support

Führen Sie keine Aktualisierung durch und geben Sie Ihre Daten nicht preis

Empfänger der beschriebenen E-Mails sollten nicht auf den enthaltenen Link oder Button klicken und keine Daten online prüfen oder aktualisieren. Falls Sie den Anweisungen der Betrüger bereits gefolgt sind und Daten weitergegeben haben, empfehlen wir Ihnen, den nachfolgenden Link "Karte und Online-Banking sperren" zu nutzen. Bitte nehmen Sie außerdem umgehend Kontakt mit Ihrer Raiffeisenbank Nordkreis Landsberg eG auf.

April 2020

Betrüger fordern erneut zur Online-Datenaktualisierung auf

Wir warnen erneut vor Phishing-Mails, deren Versender angeblich im Namen der Volksbanken Raiffeisenbanken behaupten, es sei notwendig, die Kundendaten zu aktualisieren. Veraltete Kundendaten seien oft der Grund für Probleme und Verzögerungen beim Shoppen. Auf diese Weise versuchen die Betrüger, an Zugangsdaten und personenbezogene Informationen zu gelangen oder schädliche Software auf den Computern, Smartphones oder Tablets der Empfänger zu installieren.

Beispiel einer solchen Phishing-Mail

Sehr geehrte/r Kunde/in

wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass die stetige technische Weiterentwicklung viele Verbesserungen und Neuentwicklungen hervorbringt. So gab es in der letzten Zeit einige weitreichende Änderungen, um Ihnen ein Shopping-Erlebnis rund um die Uhr auf höchstem Niveau zu ermöglichten. Jedoch kommt es in der Praxis immer wieder vor, dass es zu Problemen und Verzögerungen kommt. Dies liegt zumeist an veralteten Bestandsdaten. Wir bitten Sie daher Ihre Daten zeitnah zu aktualisieren.

>>jetzt bestätigen<<

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre Volksbank

Führen Sie keine Aktualisierung durch und geben Sie Ihre Daten nicht preis

Empfänger der beschriebenen E-Mails sollten nicht auf den enthaltenen Link oder Button klicken und keine Daten online prüfen oder aktualisieren. Falls Sie den Anweisungen der Betrüger bereits gefolgt sind und Daten weitergegeben haben, empfehlen wir Ihnen, den nachfolgenden Link "Karte und Online-Banking sperren" zu nutzen. Bitte nehmen Sie außerdem umgehend Kontakt mit Ihrer Raiffeisenbank Nordkreis Landsberg eG auf.

April 2020

Betrüger fordern erneut zur Online-Datenaktualisierung auf

Wir warnen erneut vor Phishing-Mails, deren Versender auf die angebliche Notwendigkeit hinweisen, Kundendaten zu aktualisieren. Grund für die Verifizierung, die zweimal im Jahr stattfinde, seien Anordnungen zum Schutz der Verbraucher. Auf diese Weise versuchen die Betrüger, an Zugangsdaten und personenbezogene Informationen zu gelangen oder schädliche Software auf Ihrem Computer, Smartphone oder Tablet zu installieren.

Beispiel einer solchen Phishing-Mail

Sehr geehrter Kunde/in

wir bemühen uns stehts um ihre Sicherheit im Netz, darum wird neu eine Verifizierung zweimal im Jahr stattfinden. Dies wurde auch vom Schutz für Verbraucher angeordnet und werden in den Regelungen und Bestimmungen neu angepasst. Die Verifizierung dauert nur wenige Minuten und bitten sie alles korrekt durchzuführen.

>>Hier Verifizieren<<

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre Team der Volksbank

Führen Sie keine Aktualisierung durch und geben Sie Ihre Daten nicht preis

Empfänger der beschriebenen E-Mails sollten nicht auf den enthaltenen Link oder Button klicken und keine Daten online prüfen oder aktualisieren. Falls Sie den Anweisungen der Betrüger bereits gefolgt sind und Daten weitergegeben haben, empfehlen wir Ihnen, den nachfolgenden Link "Karte und Online-Banking sperren" zu nutzen. Bitte nehmen Sie außerdem umgehend Kontakt mit Ihrer Raiffeisenbank Nordkreis Landsberg eG auf.

März 2020

Betrüger fordern zur Online-Datenaktualisierung auf

Wir warnen vor Phishing-Mails, deren Versender auf die angebliche Notwendigkeit hinweisen, Kundendaten zu aktualisieren. Grund dafür sei ein Abgleich von Nutzerdaten mit Vertragsstatistiken. Dieser habe gezeigt, dass das Risiko eines Zahlungsausfalls für das Konto des Kunden sehr hoch sei. Auf diese Weise versuchen die Betrüger, an Zugangsdaten und personenbezogene Informationen zu gelangen oder schädliche Software auf Ihrem Computer, Smartphone oder Tablet zu installieren.

Beispiel einer solchen Phishing-Mail

Sehr geehrte/r Vorname Nachname,

Regelmäßig führen wir automatisierte Abgleiche Ihrer Nutzerdaten mit unsereren Vertrags-Statistiken durch.

Bei diesem Abgleich wurde das Risiko eines Zahlungsausfalles für Ihr Konto als sehr hoch eingestuft.

Um die Liquidität Ihres Kontos auch weiterhin sicherstellen zu können, ist es notwendig Ihre Kundendaten zu aktualisieren.

[Aktualisieren]

Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr VR Management

Führen Sie keine Aktualisierung durch und geben Sie Ihre Daten nicht preis

Empfänger der beschriebenen E-Mails sollten nicht auf den enthaltenen Link oder Button klicken und keine Daten online prüfen oder aktualisieren. Falls Sie den Anweisungen der Betrüger bereits gefolgt sind und Daten weitergegeben haben, empfehlen wir Ihnen, den nachfolgenden Link "Karte und Online-Banking sperren" zu nutzen. Bitte nehmen Sie außerdem umgehend Kontakt mit Ihrer Raiffeisenbank Nordkreis Landsberg eG auf.